Copyright © Alle Rechte vorbehalten. Erstellt von Castillo & González. Impressum | Haftungsausschluss
Startseite.Über uns.Anwälte.Leistungen.Kontakt.Vollmachten.Informationen.
Startseite.
Über uns.
Anwälte.
Leistungen.
Kontakt.
Vollmachten.
Informationen.
Spanisches Recht - Immobilienrecht - Erbrecht - Arbeitsrecht - Wirtschaftsrecht - Steuerrecht
Tel.: 
+49(0)211-59897270
Fax: 
+49(0)211-59897275
EMail:
kontakt@castillo-gonzalez.de

1. Einleitung

Die spanische Wirtschaft wird nach Auskunft des nationalen spanischen Statistikinstitutes auch in Zukunft weiter wachsen. Für ausländische Unternehmen bieten sich daher auch weiterhin interessante Geschäftsmöglichkeiten auf dem spanischen Markt. Hier zählt wie auch bei jeder anderen wirtschaftlichen Unternehmung, dass man sich vor seiner Entscheidung kompetent beraten lässt, insbesondere bei der Wahl der richtigen Rechtsform der Gesellschaft damit die Weichen auf wirtschaftlichen Erfolg gestellt werden.
Die nachfolgenden Informationen sollen Ihnen daher bei Ihrer Entscheidungsfindung, welche Rechtsform für Ihre wirtschaftliche Tätigkeit in Spanien geeignet ist helfen.

2. Welche Gesellschaftsform ist zweckmäßig?

Das spanische Gesellschaftsrecht stellt wie auch das deutsche Recht mehrere Rechtsformen zur Verfügung, derer man sich für seine wirtschaftliche Unternehmung bedienen kann. Neben der Einzelfirma, die aus haftungsrechtlichen Gesichtspunkten nicht anzuraten ist, empfehlen sich die Rechtsformen der spanischen GmbH (Sociedad Limitada, S.L.) oder die der spanischen Aktiengesellschaft (Sociedad Anonima, S.A.).
 

 

Firmengründung in Spanien
weiterführende Seiten zur Firmengründung in Spanien:
Patentrecht Spanien
Zwangsvollstreckung Spanien